foto galerie a karte vegaoyan a

Die Staatliche Naturaufsicht

Die Staatliche Naturaufsicht (SNO) wurde anhand einer Stelle in Zusammenhang mit dem Welterbegebiet eingerichtet. Der Aufseher ist jedoch für ganz Helgeland, von Rødøy bis Namdalen, verantwortlich.
SNO ist für die staatliche Naturaufsicht verantwortlich, und der Behörde obliegt die Aufsicht gemäß dem Gesetz über Naturschutz, dem Gesetz über Rechte und Pflichten in der Natur, dem Gesetz über Lachs- und Binnenlandfischerei, dem Gesetz über Kraftverkehr, dem Gesetz über Kulturdenkmäler und Teilen des Gesetzes über Umweltverschmutzung. Eine besondere Verantwortung kommt SNO für Werte, deren Bewahrung von nationalem Interesse ist, und Aufsichtsaufgaben nationaler Art zu.

Die Stiftung Vegaøyan Verdensarv und Statens Naturoppsyn müssen bei den Berichten an die UNESCO zusammenarbeiten und gemäß den Plänen und dem Aufnahmedokument gute Verfahrensabläufe zur Überwachung des und Dokumentation über das Welterbegebiet entwickeln.
Die wichtigsten Maßnahmen der SNO im Welterbegebiet sind:
-    Aufsicht
-    Informationen für Bootsführer im Gebiet
-    Müllsammelaktion in Zusammenarbeit mit der Schule Vega und den Grundbesitzern
-    Erstellung von Roten Listen für Vogelarten in Helgeland
-    Erfassung von fremden Arten, vor allem der Sitka-Fichte
-    Entfernen der Sitka-Fichte
-    Teilnahme an Besprechungen mit den Vogelwächtern im Welterbegebiet unter der Federführung der Stiftung sowie an anderen Besprechungen